Projektergebnisse

Gemeinsame Referenzen

In einem ersten Schritt müssen gemeinsame Referenzen erarbeitet werden, die von allen Projektpartnern anerkannt werden. Dazu zählen die gemeinsamen Berufsbilder, die Berufs- und die Kompetenzstandards. Diese Dokumente schaffen eine gemeinsame Verständnisgrundlage und sind für das gegenseitige Vertrauen und die Umsetzung der Projektziele unerlässlich.

Projektergebnis 1: Auflistung der bestehenden Berufsbilder in Transport und Logistik auf Niveau 4 des EQR

Die Partner haben die im eigenen Land bestehenden Berufsbilder auf Niveau 4 des EQR in den Bereichen Transport und Logistik aufgelistet. Zum Download hier klicken (Dokument in Englisch).

Projektergebnis 2: Gemeinsame Berufsbilder auf Niveau 4 des EQR

Die Arbeitsgemeinschaft hat drei gemeinsame Berufsbilder aufgelistet: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkraft für Lagerlogistik und Berufskraftfahrer/in. Die Dokumente enthalten eine genaue Beschreibung der Berufsbilder und garantieren, dass die VETMO4TL-Projektergebnisse dem tatsächlichen Bedarf des Arbeitsmarkts entsprechen. Zum Download hier klicken.

Projektergebnis 3: Berufsstandards für Niveau 4 des EQR

In den Berufsstandards wird der in den gemeinsamen Berufsbildern beschriebene Tätigkeitsbereich ausführlich aufgelistet. Sie umfassen die konkreten Tätigkeiten und Aufgaben, die im Rahmen der gemeinsamen Berufsbilder zu übernehmen sind und beschreiben das Arbeitsumfeld und die Arbeitsergebnisse, die erwartet werden. Dieses Dokument ist die wichtigste Arbeitsgrundlage für die anschließende Erstellung der Kompetenzstandards. Zum Download hier klicken.

Projektergebnis 4: Kompetenzstandards für Niveau 4 des EQR in Transport und Logistik

Eines der Hauptziele von VETMO4TL ist es, die Durchführung von anerkannten Mobilitätsmaßnahmen auf Niveau 4 des EQR zu unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die in den Partnerländern bestehenden Berufsbilder im selben Format aufgelistet werden, um miteinander verglichen werden zu können. Daher haben die Projektpartner die länderspezifischen Kompetenzstandards zunächst mithilfe des europäischen Leistungspunktesystems für die Berufsausbildung ECVET erfasst. Bei diesem Ansatz werden die Kompetenzstandards an den Lernergebnissen gemessen, die ein Auszubildender während des Lernprozesses erreichen sollte. Die von uns entwickelten Kompetenzstandards bestehen folglich aus Lernergebniseinheiten. Jedes Lernergebnis setzt sich aus Kenntnissen, beruflichen Fertigkeiten und Kompetenzen zusammen. In einer detaillierten Beschreibung wird definiert, was der Auszubildende theoretisch wissen und praktisch anwenden können muss und wie der Auszubildende sich in bestimmten Arbeitssituationen verhalten muss.

Noch nicht verfügbar.

Referenzdokumente für Mobilitätsmaßnahmen

VETMO4TL stellt kohärente und transparente Referenzdokumente bereit, die einen Vergleich zwischen den verschiedenen länderspezifischen Standards ermöglichen und Mobilitätsmaßnahmen für Auszubildende besser organisierbar machen. Auf bi-nationaler Ebene werden klare und praktische Leitlinien entwickelt, die Zeitpunkt, Dauer sowie Art und Umfang einer Mobilitätsmaßnahme empfehlen und auf Lernergebnisse hinweisen, die im Ausland erworben werden können.

Noch nicht verfügbar.

Workshops für Lehrkräfte sowie Ausbilderinnen und Ausbilder

Die Projektpartner organisieren vier Workshops für Lehrkräfte sowie Ausbilderinnen und Ausbilder. Diese Workshops vermitteln Leitlinien für Sende- und Aufnahmeeinrichtungen zur einfacheren Organisation einer europäischen Mobilitätsmaßnahme.

Darüber hinaus wird mit diesen Workshops das Ziel verfolgt, neue Partnerschaften zu initiieren für zukünftige Mobilitätsmaßnahmen von Auszubildenden.

Noch nicht verfügbar.